Gewinnzahlen
Samstag, 19.05.2018 (20. KW)
3061317

GlücksSpirale fördert soziale Projekte: 68.000 Euro für Wichernhaus der Pforzheimer Stadtmission

Mit 68.000 Euro unterstützt die GlücksSpirale die Pforzheimer Stadtmission. Mit den Mitteln der Rentenlotterie konnte das Wichernhaus in Ispringen saniert werden, so dass wohnungslose Menschen in ambulant betreutes Wohnen aufgenommen werden können.

Anlässlich der Fördermaßnahme überreichte Lotto-Regionaldirektor Hubert Gfrörer am Freitag (13. April) einen symbolischen Scheck an Stadtmissionar Pfarrer Uli Limpf. Auch Gieso Wege und Rudolf Wirtz als Leiter des Wichernhauses waren bei der Übergabe anwesend.

Zur Verbesserung des Angebots für wohnungslose Menschen aus dem Enzkreis wurde von Januar 2017 bis März 2018 in Ispringen ein Wohnhaus umgebaut. Dieses bietet sechs Personen eine vorübergehende Wohnmöglichkeit mit intensiver Beratung und Betreuung durch Sozialarbeiter und Fachkräfte. Mit den Mitteln der GlücksSpirale konnten eine moderne Heizung eingebaut, Bäder saniert, sowie drei Wohnküchen und Zimmer mit Möbeln ausgestattet werden. „In einer Zeit, in der Menschen mit sozialen Schwierigkeiten es immer schwerer haben, bezahlbaren Wohnraum zu finden, sind wir extrem dankbar, dass die GlücksSpirale uns so großzügig geholfen hat, diese dringend benötigten Wohnungen zu schaffen“, sagte Stadtmissionar Uli Limpf anlässlich der Einweihung.

„Die soziale Arbeit stellt uns vor viele Herausforderungen. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sie mit dem Kauf eines Glücks-Spirale-Loses zugleich Gutes tun. Man gibt nicht nur dem persönlichen Glück eine Chance, sondern fördert zugleich Projekte im Sport, der Denkmalpflege, im Umwelt- und Naturschutz oder eben im Sozialbereich“, betonte Lotto-Regionaldirektor Hubert Gfrörer beim Pressetermin.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz