Gewinnzahlen
Samstag, 14.04.2018 (15. KW)
2019356

20.800 Euro Unterstützung für AWO Kreisverband Mannheim e.V.

AWO Kreisverband Mannheim
Manuela Langkath, Joana Repp, Dominique Miller, Werner Kley, Linda Schäfer, Christian Specht, Marion Caspers-Merk, Rolf Lang, Peter Pfanz-Sponagel, Vivien Lehmann-Rajs, Marina Berton

Mit exakt 20.794 Euro unterstützt die GlücksSpirale den AWO Kreisverband Mann-heim. Die Mittel der Rentenlotterie ermöglichten die Anschaffung eines Busses zum Transport der geförderten Kinder und Jugendlichen.

Anlässlich der Fördermaßnahme überreichte Marion Caspers-Merk, Geschäftsführerin der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, am 6. Juli vor Ort in Mannheim einen symbolischen Scheck an Rolf Lang, Vorstand des AWO Kreisverbandes Mannheim. Auch der Erste Bürgermeister der Stadt Mannheim, Christian Specht, Fachbereichsleiterin Marina Berton und Einrichtungsleiterin Vivien Lehmann-Rajs waren bei der Übergabe anwesend.

Die flexibel organisierten Hilfen bieten vielfältige Angebote für Kinder und Jugendli-che mit Förderbedarf. Die Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 17 Jahren werden an fünf Tagen in der Woche von sozialpädagogischen Fachkräften  betreut: Neben Angeboten wie Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung werden Bausteine wie etwa eine Tierheim- oder eine Sportgruppe angeboten. Wegen eingeschränkter Mobilität war es bislang nur möglich, Bausteine in der unmittelbaren Umgebung anzubieten. Auch Ausflüge und Aktivitäten innerhalb der Ferien waren eine große logistische Herausforderung, die mit dem neu angeschafften Bus gemindert werden können.
„Der Bus bedeutet für die Macher und vor allem für die Kinder eine große Erleichte-rung. Mobilität spielt im Alltag eine große Rolle. Wir sind der GlücksSpirale sehr dankbar für die Förderung“, betonte AWO-Vorstand Rolf Lang.

„Wer ein GlücksSpirale-Los erwirbt, gibt nicht nur seinem Glück eine Chance, son-dern tut auch etwas Gutes für die Gesellschaft“, erläuterte Marion Caspers-Merk beim Pressetermin. Damit leiste jeder, der an der Lotterie teilnimmt, auch einen wert-vollen Beitrag für die Allgemeinheit.

Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen zahlreiche wohltätige Organisationen wie etwa die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Dazu gehören die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Deren Aufgabenbereich umfasst die Entwicklung von sozialpflegerischen Leistungen, Beratungs- und Betreuungsdiensten und andere vielfältige Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche, Familien, Senioren und Menschen in sozialen Notlagen. Bereits seit 1976 ist die Wohlfahrtspflege in die Lotterie eingebunden. Seitdem wurden mit Hilfe der GlücksSpirale zahlreiche Projekte in die Tat umgesetzt.

Zurück zur Übersicht

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz