Gewinnzahlen
Samstag, 10.11.2018 (45. KW)
7124375

80.000 Euro für das Bahnhofsgebäude in Eppingen

Bahnhofsgebäude Eppingen
v.l.n.r. Direktor der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg Norbert Müller, Bürgermeister Peter Thalmann, Staatssekretär Ingo Rust MdL, Hermann Vogler, Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Lotto-Direktor Norbert Müller überreichte am 30. Juni 2014 gemeinsam mit Staatssekretär Ingo Rust, dem Kuratoriumsvorsitzenden der Denkmalstiftung Baden-Württemberg (DMS), einen symbolischen Scheck in Höhe von 80.000 Euro zugunsten der Gesamtinstandsetzung des Empfangsgebäudes des Bahnhofs Eppingen an Bürgermeister Peter Thalmann.

Das bis heute erhaltene Empfangsgebäude des Bahnhofs wurde 1879 nach Plänen des Karlsruher Architekten Ludwig Diemer im Stil der italienischen Neo-Renaissance erbaut. Seit dem 1. Januar 2013 gehört das historistische Gebäude der Stadt Eppingen. Es soll bis zur Landesgartenschau 2021, welche dann in Eppingen stattfindet, originalgetreu saniert werden. Dabei wird der Bahnhof von nachträglichen Aus- und Anbauten befreit und anhand der ursprünglichen Pläne grundlegend instandgesetzt und restauriert.

Seit Beginn des Jahres 2013 ist die Denkmalstiftung Baden-Württemberg neben der Deutschen Stiftung Denkmalschutz direkte Empfängerin von GlücksSpirale-Mitteln in Baden-Württemberg. Mit der Förderung des Eppinger Bahnhofsgebäudes solle auch nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fließen, betonte Norbert Müller in Anwesenheit des Geschäftsführers der DMS, Hermann Vogler. Der Bahnhof ist wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Eppingen, einmal mehr auch während der Landesgartenschau 2021, und müsse für kommende Generationen erhalten bleiben, unterstrich der Lotto-Direktor.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz