Gewinnzahlen
Samstag, 17.11.2018 (46. KW)
7878976

100.000 Euro für die Sanierung von Burg Wildenstein

Burg Wildenstein
v.l.n.r.: Karl Rosner (Geschäftsführer Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Jugendherbergswerk), Renate Vetter-Weber (Vorstandsmitglied Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Jugendherbergswerks), Lotto-Bezirksdirektor Frank Eisele, Lotto-Chefin Marion Caspers-Merk, Professor Dr. Claus Wolf (Mitglied des Vorstands der Denkmalstiftung Baden-Württemberg). Foto: STLG / Frank Eisele.

Die Rentenlotterie GlücksSpirale fördert die Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen von Burg Wildenstein in Leibertingen mit 100.000 Euro. Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk überreichte am Freitag, 10. Juli 2015, einen symbolischen Scheck in dieser Höhe an Karl Rosner, den Geschäftsführer Landesverband Baden-Württemberg vom Deutschen Jugendherbergswerk.

Wildenstein zeigt sich noch heute fast unverändert im Zustand aus der Mitte des 16. Jh. als sie zu einer Festung umgebaut hatte. Mittlerweile sind Instandsetzungen an den Befestigungen, Dachsanierungen sowie die Konservierung und Restaurierung der Wandmalereien dringend notwendig. Die Rentenlotterie GlücksSpirale stellt daher aus ihren Mitteln 100.000 Euro für die Restaurierung der Wandmalereien und die Erneuerung der Innenräume bereit.

Das Kulturdenkmal Burg Wildenstein in Leibertingen wurde 1971 vom Deutschen Jugendherbergswerk gekauft und grundlegend instandgesetzt. Die Burg ist heute eine bekannte und deutschlandweit beliebte Jugendherberge. Unter anderem werden aus den Mitteln der GlücksSpirale die großflächigen Wandmalereien aus der Renaissance, die sich im heutigen Speisesaal der Jugendherberge befinden, denkmalgerecht restauriert.

Mit der Förderung durch die GlücksSpirale solle auch nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg (DMS) fließen, betonte Marion Caspers-Merk, Geschäftsführerin der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Karl Rosner, Geschäftsführer Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Jugendherbergswerk, nahm den Förderscheck dankend entgegen. Beim Termin vor Ort war außerdem Prof. Dr. Claus Wolf, Vorstandsmitglied der DMS und Präsident des Landesamts für Denkmalpflege, anwesend.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz