Gewinnzahlen
Samstag, 10.11.2018 (45. KW)
7124375

Ehemaliger Farrenstall von Waltershofen wird zum Begegnungszentrum

Farrenstall
Im Dialog v.l.n.r. Ortsvorsteher Josef Glöckler, Carola Sonne, Marion Caspers-Merk, Prof. Rainer Prewo, Bodo Schöffel. Foto: Thomas Kunz, Bildjournalist.

Aus Mitteln der GlücksSpirale: 25.000 Euro für Begegnungszentrum in Freiburg-Waltershofen

Am Dientag, 25. März 2014, überreichte die Chefin von LOTTO Baden-Württember, Marion Caspers-Merk, für die GlücksSpirale einen Förderscheck über 25.000 Euro an Carola Sonne, Vorsitzende des Fördervereins „Z’sämme– Bürgernetz Waltershofen e.V." für den Umbau des ehemaligen Farrenstalls von Waltershofen zum Begegnungszentrum.

Farrenstall, Milchannahmestelle, Feuerwehrhaus, Tabaksammelstelle, Bauhof…- im Laufe seiner über 100- jährigen Geschichte hat das Gebäude in der Ortsmitte seinen Einwohnern bereits viele Dienste geleistet. Weil die Menschen in Waltershofen einen Ort der Begegnung brauchen, baut „Z’sämme e.V. den alten Farrenstall Schritt für Schritt, unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes des Objekts, zu einem Begegnungs- und Veranstaltungsort aus. Die äußere Form des Farrenstalls wird sich dabei nicht verändern.

Mit der Förderung des ehemaligen Farrenstalls solle auch nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fließen, betonte Caspers-Merk in Anwesenheit des Vorstands der Denkmalstiftung Baden-Württemberg, Professor Dr. Rainer Prewo, und lobt zugleich das außerordentliche bürgerschaftliche Engagement der Vereinsmitglieder. Der Farrenstall ist die räumliche und soziale Dorfmitte, war von seiner Entstehung bis in die 60er Jahre ein Gemeinschaftshaus und müsse daher auch für kommende Generationen erhalten bleiben, unterstrich Caspers-Merk.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz