Gewinnzahlen
Samstag, 22.09.2018 (38. KW)
3909949

50.000 Euro aus der GlücksSpirale fürs Freiburger Münster

50.000 Euro aus der GlücksSpirale fürs Freiburger Münster

Große Freude in Freiburg: Die Restaurierung des Münsters kann auch dank 50.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale vorangetrieben werden.  Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk überreichte am Donnerstag (21. Dezember) gemeinsam mit Ortskurator Johannes Klauser von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) einen symbolischen Förderscheck an den Vorsitzenden des Münsterbauvereins Dr. Sven von Ungern-Sternberg und Münsterbaumeisterin Yvonne Faller.

„Mit der Förderung durch die GlücksSpirale soll nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fließen“, betonte Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk beim neuerlichen Besuch des Münsters. Schon in den Vorjahren waren regelmäßig GlücksSpirale-Erträge in den Erhalt des Freiburger Wahrzeichens geflossen. „Unsere Mittel machen es der Stiftung möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu sichern und vor dem Verfall zu retten“, unterstrich die Lotto-Chefin. 

Das Münster gehört zu den über 310 Projekten, welche die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank Spenden, Erträge ihrer Treuhandstiftungen und Mittel der GlücksSpirale allein in Baden-Württemberg fördert. Insgesamt stehen dieses Mal 107.340 Euro für die restauratorische Instandsetzung des Galeriebereichs sowie am Turmhelmkranz des Westturms zur Verfügung. Neben den 50.000 Euro aus der GlücksSpirale stammen die Mittel aus zweckgebundenen Spenden sowie der Michael-Schepelmann-Stiftung in der DSD.

Bildquelle: STLG/Schöffel

 

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz