Gewinnzahlen
Samstag, 15.12.2018 (50. KW)
9030035

GlücksSpirale fördert soziale Projekte: 50.000 Euro für Stiftung Caritas-Haus Feldberg

27. Juni 2018

Mit 50.000 Euro unterstützt die GlücksSpirale die Stiftung Caritas-Haus Feldberg. Die Mittel der Rentenlotterie ermöglichen die Umsetzung des „Pfades der vier Elemente“. 

Anlässlich der Fördermaßnahme überreichte Lotto-Regionaldirektor Bodo Schöffel am Mittwoch (27. Juni) einen symbolischen Scheck an Andreas Jeger, den Vorstand der Stiftung Caritas-Haus Feldberg. Auch Susanne Hartmann (Gesellschaftervertreterin des Diözesan Caritas-Verband Freiburg in der ITZ Caritas-Haus Feldberg gGmbH), Udo Wankelmuth (Geschäftsführer ITZ Caritas-Haus Feldberg gGmbH) sowie Dr. med. Hansjörg Schmelzle (Chefarzt Caritas-Haus Feldberg) waren bei der Übergabe anwesend.

Der „Pfad der vier Elemente“ ist ein Rundweg um das Caritas-Haus Feldberg mit vier Erlebnisstationen zu den Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft. Hier dürfen Kinder und Erwachsene grundlegende Erfahrungen mit den Elementen machen, indem sie ein Lagerfeuer entzünden, mit Wasser plantschen, in eine nachempfundene Erdhöhle krabbeln oder die Umgebung aus der Luft betrachten. Dadurch werden Sinneswahrnehmung und Umweltbewusstsein gefördert.

Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen zahlreiche wohltätige Organisationen wie etwa die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Dazu gehören die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Bereits seit 1976 ist die Wohlfahrtspflege in die Lotterie eingebunden. Seitdem wurden mit Hilfe der GlücksSpirale zahlreiche Projekte in die Tat umgesetzt. 

In Baden-Württemberg fließen jährlich rund 18 Millionen Euro aus Lotteriemitteln zur Förderung sozialer Projekte. Der Hauptanteil in Höhe von 14,9 Millionen Euro stammt aus dem Wettmittelfonds, den das Land aus den Reinerlösen der staatlichen Lotterien bildet. Aus der GlücksSpirale werden weitere Mittel bereitgestellt. 2017 beliefen sich diese in Baden-Württemberg auf rund drei Millionen Euro für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege.

Bildquelle: Lotto Baden-Württemberg (v.l.n.r.)

Bildunterschrift v.l.n.r.

Gabriela Walterspiel, Martina Gabriel, Mareike Schmielau, Andreas Jeger, Udo Wankelmutz, Bodo Schöffel, Geschäftsführer Toto-Lotto-Regionaldirektion Süd-West,Dr. Hansjörg Schmelzle

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz