Gewinnzahlen
Samstag, 17.11.2018 (46. KW)
7878976

23.000 Euro für Instandsetzung der ehemaligen Güterhalle St. Georgen

Güterhalle St. Georgen
v.l.n.r.: Bürgermeister Michael Rieger, Norbert Müller, Claudius Bauknecht (FaB), Susanne Wisser (FaB), Jörg Wisser (Vorsitzender ‚Forum am Bahnhof‘), Manfred Stock, Prof. Rainer Prewo, Architekt Jörg Haas, Heinz Stutz (Stv. Vorsitzender FaB)

Die Rentenlotterie GlücksSpirale fördert die Bestandsicherung und Instandsetzung der ehemaligen Güterhalle in St. Georgen mit 23.000 Euro. Lotto-Direktor Norbert Müller überreichte am Freitag, 26. Juni 2015, einen symbolischen Scheck in dieser Höhe an Jörg Wisser, Vorsitzender des Vereins‚ Forum am Bahnhof‘.

Einsturzgefährdet, abgesperrt und abrisswürdig war die die ehemalige Güterhalle am Bahnhof als der Verein Technikmuseum St. Georgen diese durch Kauf im Jahr 2013 vor dem bereits genehmigten Abbruch rettete. Das Gebäude soll nun denkmalgerecht instand gesetzt werden und künftig Raum für Veranstaltungen und Ausstellungen bieten. Die Rentenlotterie GlücksSpirale stellt dafür aus ihren Mitteln 23.000 Euro für die Bestandsicherungs- und Instandsetzungsarbeiten bereit.

Die ehemalige Güterhalle ist ein besonders authentisches denkmalgeschütztes Bauwerk. Sie gehört zur Sachgesamtheit „Badische Schwarzwaldbahn“, die um 1873 errichtet wurde. In der großen Halle unter dem Fachwerkdach wird deutlich, welchen Stellenwert die Güterhalle in der Industriegeschichte St. Georgens einnimmt. An den Backsteinwänden hängen Schilder von Firmen, die es längst nicht mehr gibt. Sie zeugen von einer Zeit, in der Güterhallen als Zwischenstationen für Waren dienten, die mit der Bahn angeliefert wurden.

Mit der Förderung durch die GlücksSpirale solle auch nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg (DMS) fließen, betonte Norbert Müller, Direktor der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Jörg Wisser, Vorsitzender des Vereins ‚Forum am Bahnhof nahm den Förderscheck dankend entgegen. Beim Termin vor Ort war außerdem Prof. Dr. Rainer Prewo, Vorstandsvorsitzender der DMS, anwesend.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz