Gewinnzahlen
Samstag, 10.11.2018 (45. KW)
7124375

30.000 Euro für Instandsetzung der Holzbrücke in Bad Säckingen

Scheckübergabe Bad Säckingen
v.l.n.r.: Herr Zumstein (Vize-Gemeindeammann aus Stein am Rhein/Schweiz), Bernhard Prinz von Baden, Alexander Guhl, Marion Caspers-Merk. Foto: Manfred Stock, STLG.

Die Rentenlotterie GlücksSpirale fördert die Instandsetzung der Holzbrücke über den Rhein in Bad Säckingen mit 30.000 Euro. Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk überreichte am Mittwoch einen symbolischen Scheck in dieser Höhe an Bürgermeister Alexander Guhl.

Die Holzbrücke verbindet die deutsche Stadt Bad Säckingen mit der Gemeinde Stein in der Schweiz. Eingerüstet in Stahl, Seilen und Netzen sieht die älteste gedeckte Holzbrücke Europas ihrer Sanierung entgegen. Seit September sind die Arbeiter damit beschäftigt, die Brücke nach Schäden zu untersuchen und diese zu beseitigen. Bei den Arbeiten geht es hauptsächlich darum, die historische Substanz zu erhalten. Die Rentenlotterie GlücksSpirale stellt aus ihren Mitteln 30.000 Euro für die Instandsetzungsarbeiten bereit.

In diesem Jahr wurde bekannt, dass die steinernen Brückenpfeiler im Zuge des Kalten Krieges dauerhaft mit Sprengstoff bestückt worden waren. Die Schweizer Armee hätte im Verteidigungsfall nur Zünder einsetzen müssen, um die Brücke zu sprengen. Die Desarmierungsarbeiten wurden am 16. Oktober 2014 abgeschlossen.

Die Holzbrücke ist in den Colmarer Annalen aus dem Jahr 1272 erstmals urkundlich erwähnt und bestand damals aus zwölf hölzernen Pfeilern. Nach unbestätigten Vermutungen existierte an dieser Stelle bereits 200 Jahre zuvor eine Verbindung über den Fluss. Mehrfach wurde die Holzbrücke durch Kriege und Hochwasser des Rheins zerstört und musste wieder aufgebaut werden.

Mit der Förderung durch die GlücksSpirale solle auch nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg (DMS) fließen, betonte Marion Caspers-Merk, Geschäftsführerin der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Bürgermeister Alexander Guhl nahm den Förderscheck dankend entgegen. Beim Termin im Rathaus von Bad Säckingen war außerdem Bernhard Prinz von Baden, Kuratoriumsmitglied der DMS, anwesend.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz