Gewinnzahlen
Samstag, 15.12.2018 (50. KW)
9030035

12.500 Euro Unterstützung für Paritätischen Wohlfahrtsverband in Ulm

Mit exakt 12.500 Euro unterstützt die GlücksSpirale den Paritätischen Wohlfahrtsverband, Kreisverband Ulm/Alb-Donau. Die Mittel der Rentenlotterie ermöglichen das Aktionsprogramm „Gutes Miteinander in Ulm und herum – Wirtschaft und Gemeinnützige als Partner“.

Anlässlich der Fördermaßnahme überreichte Dieter Grauling, Geschäftsführer der Lotto-Bezirksdirektion Donau-Oberschwaben, einen symbolischen Scheck an Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg. An der Übergabe nahmen auch Ilse Winter, Geschäftsführerin des Paritätischen Kreisvorstandes Ulm/Alb-Donau und die Kreisvorstandsmitglieder Günter Fröscher, Ute Bezner-Unsöld und Heiner Schrottenbaum teil. Auch die Schirmherren des Aktionstages, Oberbürgermeister Ivo Gönner und IHK-Präsident Dr. Kulitz sowie Martin Rivoir MdL, Bürgermeister Czisch der Stadt Ulm und  Vertreter der Ulmer Stadtverwaltung und Stadtpolitik waren anwesend.

„Vor zwei Jahren wurde in Ulm mit der Initiative ‚Marktplatz für Gute Geschäfte‘ der Auftakt gesetzt, der in diesem Jahr mit dem Aktionstag als weiterem Veranstaltungsformat fortgeführt wird. Denn gerade der Blick über den Tellerrand des eigenen Geschäftsbetriebes hinaus eröffnet vielfältige neue Perspektiven, Ideen, gemeinwohlorientierten Nutzen für alle Beteiligten. Allen Beteiligten gilt deshalb unser sehr herzlicher Dank für die Bereitschaft und Offenheit, sich auf Neues einzulassen – und sich für‚ Gutes Miteinander in Ulm und um Ulm herum‘ zu engagieren. Mein besonderer Dank gilt aber auch der GlücksSpirale, die uns den Großteil der notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt hat“, so die Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg weiter.

„Der ‚Marktplatz der Guten Geschäfte‘ konnte sich inzwischen in vielen Regionen etablieren. Ein gelebtes Miteinander und ein konstruktiver Austausch können Gold wert sein. Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt auch in Ulm einen festen Platz hat“, erläuterte Lotto-Bezirksdirektor Dieter Grauling. „Der Dank dafür gebührt den vielen treuen GlücksSpirale-Spielern. Sie tun Gutes und leisten mit der Teilnahme an der Lotterie einen wertvollen Beitrag für die Allgemeinheit“, so Grauling weiter. Die Spieler würden dadurch zu den eigentlichen Mäzenen.

Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen zahlreiche wohltätige Organisationen wie etwa die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Dazu gehören die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Deren Aufgabenbereich umfasst die Entwicklung von sozialpflegerischen Leistungen, Beratungs- und Betreuungsdiensten und andere vielfältige Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche, Familien, Senioren und Menschen in sozialen Notlagen. Bereits seit 1976 ist die Wohlfahrtspflege in die Lotterie eingebunden. Seitdem wurden mit Hilfe der GlücksSpirale zahlreiche Projekte in die Tat umgesetzt.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz