Gewinnzahlen
Samstag, 10.11.2018 (45. KW)
7124375

50.000 Euro für die Sanierung des Storchenturm Lahr

Foto Storchenturm Lahr
Foto: Mark Alexander, Lahrer Zeitung GmbH

Einen symbolischen Scheck in Höhe von 50.000 Euro zugunsten der Sanierung von Mauerwerk und Dach des Storchenturm Lahr überreichte Lotto-Chefin Marion Caspers-Merk am 19. September an Tilmann Petters, den Baubürgermeister der Stadt Lahr und an Dr. Walter Caroli, den Stv. des Oberbürgermeisters im Gemeinderat.

Der Storchenturm, auch Burg Lahr genannt, ist der erhaltene Rest einer mittelalterlichen Wasserburg und das Wahrzeichen der Stadt Lahr. Er wurde um das Jahr 1220 von den  Geroldseckern  errichtet. Der Turm trägt seinen Namen von den Störchen, die bis in die 1960er Jahre dort regelmäßig brüteten und in den Feuchtwiesen um die Stadt Nahrung fanden. Der Storchenturm beherbergt heute ein kleines Museum zur Geschichte der Wasserburg. Von seiner Aussichtsplattform bietet sich ein schöner Rundblick über die Altstadt und auf die Vorberge. Aus Sicherheitsgründen musste er jedoch im Juni 2011 gesperrt werden. Deutlich sind die Ausbeulungen im Turm sichtbar, dessen Mauern sich langsam nach außen schieben. Zudem gibt es starke vertikale Risse in den Fensternischen, Gewölben, im Treppenaufgang, den Vorräumen und den Bodenbelägen. Auch die Steinsubstanz und die Dacheindeckung sind stellenweise schadhaft. Vom 17,2 Meter hohen Storchenturm aus hat sich die Stadt Lahr entwickelt. Noch immer ist er Mittelpunkt der Südstadt und müsse daher auch für kommende Generationen erhalten bleiben, unterstrich die Lotto-Chefin.

„Die Bedeutung, die der Storchenturm für die Lahrerinnen und Lahrer hat, lässt sich in Geldwert nicht beziffern. Es ist mehr als historischer Stein, es ist ein Stück Lahr mit emotionalem Wert. Insofern freue ich mich außerordentlich über die Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und Lotto Baden-Württemberg und bedanke mich im Namen der gesamten Stadt sehr herzlich“, so Tilmann Petters.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz