Gewinnzahlen
Samstag, 21.04.2018 (16. KW)
2468774

GlücksSpirale-Mittel ermöglichen die Gebäudesanierung

 

100.000 Euro für Stuttgarter Kinderschutz-Zentrum

Große Freude am Stuttgarter Eugensplatz: Das repräsentative Wohn- und Geschäftshaus an der Alexanderstraße 2 konnte auch dank 100.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale saniert werden. Seit kurzem nutzt es das Stuttgarter Kinderschutz-Zentrum. Lotto-Regionaldirektor Gregor Kurz überreichte am Dienstag (19. Dezember) gemeinsam mit Prof. Rainer Prewo, dem Vorstandsvorsitzenden der Denkmalstiftung Baden-Württemberg, einen symbolischen Förderscheck. 

„Mit der Förderung durch die GlücksSpirale soll nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fließen“, betonte Lotto-Regionaldirektor Gregor Kurz beim Besuch der stadtbildprägenden Villa. „Die GlücksSpirale-Mittel machen es der Stiftung möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu sichern und vor dem Verfall zu retten“, unterstrich der Lotto-Vertreter.

Das Gebäude am Eugensplatz war viele Jahre lang an den Körperbehinderten-Verein Stuttgart vermietet. Sitz des Kinderschutz-Zentrums ist es seit November. Vor der Sanierung war unter anderem das Dach undicht und die Holzfenster beschädigt. Die Haustechnik und Sanitärausstattung zeigten erhebliche Mängel. Nun kann das Kulturdenkmal nachhaltig genutzt werden. Das Kinderschutz-Zentrum als Stiftung ist eine Beratungsstelle für alle Kinderschutzfragen. Es will Eltern und Kindern helfen, gewaltfrei zusammenzuleben. Zu den Stiftern gehören unter anderem die Stadt Stuttgart, der Paritätische Wohlfahrtsverband und die Evangelische Gesellschaft Stuttgart. Den symbolischen Scheck nahm die Stiftungsratsvorsitzende Dr. Susanne Heynen entgegen. 

Bildquelle: STLG/Kurz

 

Zurück zur Übersicht

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz