Gewinnzahlen
Samstag, 10.11.2018 (45. KW)
7124375

40.000 Euro für die Restaurierung der Arp-Schnitger-Orgel

Scheckübergabe Arp-Schnitger-Orgel
v.l.n.r.: Johann Behringer, Deutsche Stiftung Denkmalschutz - Ortskurator Hamburg, Miriam Polnau, Pastorin der St. Pankratius Kirche Neuenfelde,
Hilger Kespohl, 2. Vorsitzender der Arp-Schnitger-Gesellschaft Neuenfelde e.V., Manfred Hoffmann, 1. Vorsitzender der Arp-Schnitger-Gesellschaft Neuenfelde e.V. und
Torsten Meinberg, LOTTO Hamburg Geschäftsführer.

Die GlücksSpirale fördert mit insgesamt 40.000 Euro die dringend erforderliche Restaurierung der Arp-Schnitger-Orgel der St. Pankratius Kirche in Neuenfelde.

Die Arp-Schnitger-Orgel zählt zu den bedeutendsten Instrumenten des Orgelbauers Arp Schnitger und gehört weltweit außerdem zu den letzten knapp 30 erhaltenen Orgeln ihrer Art. Sie wurde 1688 erbaut und die wesentlichen Teile sind noch im Originalzustand erhalten. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde sie mehrere Male saniert, jedoch ohne ein befriedigendes Ergebnis zu erreichen. Die letzte Sanierung liegt mehr als 30 Jahre zurück. Eine neue Restaurierung soll nun den Originalzustand von 1688 wiederherstellen.

Die symbolische Scheckübergabe fand direkt in der St. Pankratius Kirche in Neuenfelde statt. LOTTO Hamburg Geschäftsführer Torsten Meinberg übergab zusammen mit Johann Behringer, dem Ortskurator von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) den Fördervertrag an Manfred Hoffmann, dem 1. Vorsitzenden der Arp-Schnitger-Gesellschaft Neuenfelde e.V.

„In Hamburg gibt es 18.000 schützenswerte Denkmäler. Wir freuen uns, die Arp-Schnitger-Orgel als eines dieser Denkmäler durch die Zweckerträge aus der GlücksSpirale unterstützen zu können. Durch die Bereitstellung von fast 30 Prozent des Spieleinsatzes aus der GlücksSpirale für gemeinnützige Zwecke leistet LOTTO Hamburg gern einen Beitrag für den Denkmalschutz.“, so LOTTO Hamburg Geschäftsführer Torsten Meinberg.

„Die letzte Sanierung der Arp-Schnitger-Orgel liegt mehr als 30 Jahre zurück, eine viel zu lange Zeit in der die Orgel weitere Schäden erlitten hat. Deswegen sind wir froh, mit Hilfe der Glücksspirale, die Sanierung nun endlich beginnen zu können!“ freut sich Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalsschutz (DSD) Johann Behringer.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz