Gewinnzahlen
Samstag, 10.11.2018 (45. KW)
7124375

Unterstützung für das neue Einsatzfahrzeug für das ehrenamtliche Kriseninterventionsteam des DRK Hamburg-Harburg

DRK Hamburg-Harburg
v.l.n.r.: Malte Stüben (KIT-Teamleiter), Torsten Meinberg (Geschäftsführer LOTTO Hamburg), Stephan Mielke (DRK Landesstiftung) und Oliver Ahrens (stellvertretender KIT-Leiter).

Mit Hilfe der Förderung aus den Zweckerträgen der GlücksSpirale wurde das ehrenamtliche Kriseninterventionsteam (KIT) Hamburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Hamburg-Harburg bei der Beschaffung eines Einsatzfahrzeugs unterstützt. Das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Hamburg-Harburg e.V. benötigt das Fahrzeug dringend für die Notfalleinsätze in ganz Hamburg, um Menschen unmittelbar nach seelisch stark belastenden Erlebnissen zu betreuen.

LOTTO Hamburg Geschäftsführer Torsten Meinberg überreichte dazu persönlich den Förderscheck der GlücksSpirale an KIT-Teamleiter und Dipl. Sozialpädagoge Malte Stüben. Hierzu besuchte er die DRK Geschäftsstelle Harburg am Außenmühlenteich.

„Wir freuen uns sehr über die Förderung aus der GlücksSpirale. Die multifunktionale Nutzungsmöglichkeit des neuen Einsatzfahrzeugs ist eine Erleichterung für unsere tägliche Arbeit.“, so der Hamburger KIT-Teamleiter und Diplom-Sozialpädagoge Malte Stüben.

Bei dem neuen Einsatzwagen handelt es sich um einen Opel mit Sondersignalanlage, Digitalfunk und speziell ausgebautem Kofferraum, das künftig als eines von insgesamt zwei KIT-Fahrzeugen im gesamten Hamburger Stadtgebiet zum Einsatz kommen wird.

Das Kriseninterventionsteam Hamburg (KIT) des DRK-Harburg ist Teil eines kooperativen Netzwerkes zur Unterstützung von Menschen in Not. So werden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Beispiel nach einem Suizid oder plötzlichen Todesfall eines engen Angehörigen gerufen.

LOTTO Hamburg Geschäftsführer Torsten Meinberg: „Die jährliche Einsatzzahl des KIT hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Von 2005 bis 2013 ist eine über 30 prozentige Steigerung der Einsätze mit über 1.600 betreuten Personen zu verzeichnen. Somit ist es wichtig, dass mit der Auslastung und dem Personal auch die professionelle Ausstattung weiter wächst.“

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz