Gewinnzahlen
Samstag, 17.11.2018 (46. KW)
7878976

Fahrzeug für Seniorenarbeit - DRK Lünen

Bei ihrem Besuch im DRK Begegnungszentrum Lünen übergab die WestLotto Bezirksleiterin Karin Saatröwe symbolisch die Schlüssel für einen neuen Kleinbus an Karin Röttgers und DRK-Vorstand Dr. Wilfried Lange.

DRK Lünen baut seine Angebote für Senioren weiter aus

Der DRK-Kreisverband Lünen e.V. konnte dank einer Unterstützung in Höhe von 10.000 € durch die GlücksSpirale, der Rentenlotterie von LOTTO, ein dringend benötigtes Fahrzeug für seine Seniorenarbeit erwerben. Der neue Opel Kleinbus von der Firma Rüschkamp soll insbesondere für Hol- und Bringdienste in der Seniorenarbeit eingesetzt werden. Auch konnte mit Unterstützung der GlücksSpirale eine Stelle für die Koordination von freiwillig Engagierten im DRK eingerichtet werden.

Mit der Eröffnung des Mehrgenerationenhauses hat der Kreisverband den Schwerpunkt „Betreuung von dementiell erkrankten Personen“ weiter ausgebaut. Neben den ca. 30 Demenzbegleitern, die in der häuslichen Umgebung eine vor-Ort-Betreuung sicherstellen, wurden auch im DRK-Zentrum entsprechende Angebote geschaffen. Hierzu zählen das Demenzcafe, Malen für Demente oder Sing- und Spielnachmittage.

Außerdem wurde bereits im vergangenen Jahr eine Demenzbetreuungsgruppe gegründet. Einmal wöchentlich werden Demenzerkrankte über vier Stunden von Freiwilligen betreut, um den Angehörigen die Möglichkeit zu geben, auch eigenen Interessen und Hobbys nachzugehen. Um Senioren, insbesondere dementiell Erkrankten, die Teilnahme an diesen Veranstaltungen zu ermöglichen, kann nun auch ein Abhol- und Bringservice eingerichtet werden.

Neben der Seniorenarbeit hat der DRK Kreisverband auch sein Engagement in der Wohlfahrts- und Sozialarbeit in der Stadt Lünen weiter ausgebaut. Im neuen DRK-Zentrum, das auch in das Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser eingebunden ist, sind verstärkt Freiwillige in der Seniorenarbeit, wie der bereits benannten Demenzbegleitung, im Einsatz. Die freiwilligen Mitglieder spielen beim Deutschen Roten Kreuz in Lünen eine wichtige Rolle. Sie engagieren sich in vielen unterschiedlichen Bereichen. Ob im Mehrgenerationen-Cafe, beim Weihnachtsessen für Alleinstehende oder im Kleiderladen – ohne dieses bürgerschaftliche Engagement ließen sich viele der geplanten Angebote des DRK nicht realisieren. In Planung ist die Einrichtung einer Trommelgruppe, denn durch Musik und Rhythmen können Demenzerkrankte sehr gut erreicht werden.

Dank der Unterstützung der GlücksSpirale werden die Freiwilligen vorrangig durch die Freiwilligenkoordinatorin Frau Karin Röttgers betreut. Sie vernetzt die verschiedenen Aufgabenbereiche miteinander und schafft Verbindungen in die hauptamtlichen Arbeitsfelder.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz