Gewinnzahlen
Samstag, 19.08.2017 (33. KW)
9938331

Spielen mit Verantwortung

Spieler- und Jugendschutz im Fokus

Spielerschutz

Die GlücksSpirale bietet Spaß am Spielen und gute Unterhaltung. Und damit das auch so bleibt, stehen Spieler- und Jugendschutz im Fokus. Das verantwortungsvolle Glücksspielangebot der staatlichen Landeslotteriegesellschaften hilft, ein gesundes Augenmaß bei der Spielteilnahme zu behalten und richtet sich generell nicht an Minderjährige. Es ist transparent, klärt über die Gefahren des Glücksspiels auf und sensibilisiert für diese Thematik.

Wenn aus Spiel Ernst wird

Was aber, wenn Spielteilnehmer ihr gesundes Augenmaß verlieren und das Spielen um Geld für sie nicht mehr wohltuende Unterhaltung zur reinen Freizeitgestaltung ist? In solchen Fällen ist es wichtig, Betroffenen so früh wie möglich Wege in ein professionelles Hilfe- und Beratungssystem aufzuzeigen. Alle staatlichen Landeslotteriegesellschaften des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB) bieten hier insbesondere in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vielschichtige Hilfestellungen an.

Informationen und Hilfe

Betroffene sowie alle ihnen in ihrem Umfeld nahestehenden Personen können telefonisch, online oder vor Ort Aufklärung und Hilfe erfahren:

DLTB-Telefonberatung zur Glücksspielsucht in Kooperation mit der BZgA unter: 0800 1 37 27 00

Das Beratungstelefon zur Glücksspielsucht der BZgA bietet deutschlandweit anonyme Beratung, Information und emotionale Unterstützung für jeden, der in irgendeiner Form von Problemen mit dem Glücksspiel betroffen ist. Unter der gebührenfreien telefonischen Hotline 0800 1 37 27 00 können Betroffene und Interessierte kostenlos mit Beraterinnen oder Beratern der BZgA sprechen. Das Beratungsteam ist montags bis freitags von 10 bis 22 Uhr und freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr an 363 Tagen im Jahr erreichbar (ausgenommen sind der 24.12. und der 31.12.).

Online-Angebote unter www.spielen-mit-verantwortung.de

In Zusammenarbeit mit den Gesellschaften des Deutschen Lotto- und Totoblocks bietet die BZgA im Internet unter www.spielen-mit-verantwortung.de ein breitgefächertes Informations- und Aufklärungsangebot über die Themen Glücksspiel und Glücksspielsucht an. Informiert wird über das Gefahrenpotential einzelner Glücksspiele, diverse Fakten, sowie über die Entstehung und den Verlauf der Krankheit Glücksspielsucht. Neben einem Wissenstest gibt es dort auch einen Selbsttest, der das eigene Glücksspielverhalten auf den Prüfstand stellt. Außerdem ist jeden Donnerstag (außer Feiertags) in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr Chat-Sprechstunde, in der Experten Fragen zum eigenen Spielverhalten oder dem nahe stehender Personen beantworten.

Für alle, die mit dem Glücksspiel aufhören möchten, gibt es zusätzlich ein interaktives Beratungsprogramm. Dieses anonyme und kostenlose Beratungsprogramm kann auch direkt unter www.check-dein-spiel.de aufgerufen werden. Alle Teilnehmer des Programms werden vier Wochen lang professionell dabei begleitet, gegen ihre Glücksspielsucht anzugehen. Berater der BZgA helfen beispielsweise zu motivieren und das allgemeine Wohlbefinden der Progammteilnehmer zu verbessern. Außerdem zeigen sie positive Alternativen zum Glücksspiel auf.

Hilfe vor Ort

Unter den Suchkriterien Postleitzahl, Ort oder Bundesland kann ebenfalls online unter www.check-dein-spiel.de nach Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen und Kliniken in nächster Nähe gesucht werden. Außerdem finden sich dort genaue Angaben zum jeweiligen Leistungsspektrum der jeweiligen Hilfseinrichtung.

Postalisch sind Experten der BZgA unter folgender Anschrift erreichbar:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

- Spiel nicht bis zur Glücksspielsucht -

Maarweg 149-161

50825 Köln

Hier finden Sie Rat und Hilfe:

Infotelefon für Glücksspielsucht der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Tel. 0800 1372700

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Rat und Hilfe unter 0800 1372700 (kostenlos und anonym). Spielerschutz